Philosophiefestivals der Liebe:

Im Sommer 2014 beschlossen einige Menschen, die sich aus Netzwerken der Zukunfsforschung, integralen Theorie, Selbstentwicklung u.a. kannten, dass es Zeit wird, die Kreativität der Liebe konkreter zu erforschen. Denn manches spricht dafür, dass das, was wir mit dem Begriff "Liebe" trotz seines vielfältigen Gebrauchs letztlich wirklich meinen, nicht nur die stärkste menschliche Sehnsucht und Freude ist, sondern auch die entscheidende kreative und transformative Kraft für die Zukunft von Mensch und Erde.

 

Sowohl Soziologie als auch Neurobiologie und andere Wissenschaften entdeckten in den letzten Jahren einige spannende Facetten der kreativen Energie der Liebe, siehe dies auf den Unterseiten.

 

So entstanden die Philosophie- und Kunstfestivals der Liebe. Eindrücke davon findet man auf dem becomelove-youtubekanal. Ergänzt wurde es 2015 durch einen internationalen Kunst- und Philosophiewettbewerb. Und inzwischen gibt es auch eine lebendige Facebookgruppe dazu.

 

Weiteres zur Motivation und zu Ergebnissen der Erforschung der Liebe siehe auf unserer neuen Website www.imlove.de

 

 

 

 

Salons

Um auch zwischen den Philosophie- und Kunstfestivals der Liebe die dort spürbare schöne Atmosphäre lebendig zu halten, und um verschiedene Facetten des komplexen Begriffs der Energie Liebe konkreter zu erforschen, gibt es ca. alle drei Monate dazu Kommunikations-Salons im Berliner Biohotel Essentis.   

Am Beginn steht jeweils ein Input von ein oder zwei "Experten" zu einem spannenden Thema und danach eine offenes Gespräch dazu. In Anlehnung an die Symposien der griechischen Philosophen gibt es dazu leichtes gesundes Essen und Wasser. 

Kosten pro Salon (Freitagabend) 20 € (ermäßigt 15 €); Salat, Brot und Wasser inklusive; weitere Gerichte und Getränke auf eigene Kosten. Anmeldung erbeten übers Kontaktformular.

Weitere Infos zu Terminen und Themen auf Anfrage.